Konstanz. Viele Wünsche und Erwartungen für das neue Quartier Hafner

 
15. Februar 2018

Konstanz. 31.01.2018

Die STEG-Mitarbeiter waren begeistert. Mehr als 450 Menschen nahmen an der Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung für das neue Konstanzer Quartier Hafner teil. Die Bürger gaben ihre Wünsche und Erwartungen an die Planer, die Stadt Konstanz und die Mitarbeiter der STEG weiter: Sie fragten sich, wie sie im neuen Quartier leben wollen, welche „Schätze“ das Gebiet Hafner verbirgt und wie der Stadtteil zu ihrem Zuhause werden kann. Dazu hatten die STEG-Mitarbeiter an vier „Marktständen“ die Kernthemen für die Bürger vorbereitet: So tauschten sich die Teilnehmer am „Marktstand Verkehr und ÖPNV“ beispielsweise über Vorschläge zu einer autofreien Stadt, zum Carsharing oder zur Nutzung von Lastenfahrrädern aus. Am „Marktstand Soziale Infrastruktur“ wünschten sich die Bürger u. a. ein Stadtteil für Jung und Alt. Auch ging es den Bürgern um Themen wie Klimaschutz, Artenvielfalt oder Naherholungsgebiete, die am „Marktstand Grün- und Freiräume“ intensiv diskutiert wurden. Wie viele Wohnungen verträgt ein neues Quartier, wie hoch dürfen die Mehrfamilienhäuser sein? Das fragten sich und debattierten die Teilnehmer am „Marktstand Wohnen und Bauen“. Schließlich trafen sich alle vor der riesigen Luftbildkarte, auf der eindrucksvoll das Planungsgebiet „Nördlich Hafner“ abgebildet war. Abschließend fassten die Experten für alle die Wünsche, Anregungen und Erwartungen der Bürger in einem Fazit zusammen.
Die Entwicklung des Quartiers Hafner erfolgt in mehreren Schritten. Mit der Auftaktveranstaltung wurden Ziele und Grundlagen vorgestellt, Informationen zum weiteren Verfahren gegeben und gemeinsam mit den Bürgern erste Erwartungen gesammelt und diskutiert.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns:
hafner@steg.de

Weitere Infos zum neuen Stadtteil Hafner finden sie hier.
Lernen Sie das Projektteam der STEG kennen: PDF

Luftbildkarte mit vielen Wünschen

Vortrag Sonja Knapp

Bürgerbeteiligung

Mehr als 450 Zuhörer (Fotos: die STEG)