Einweihung des Kultur- und Begegnungszentrums Dreiseithof Gröditz

 
11. Juni 2018

Am 6. Juni fand im Beisein von zahlreichen Vertretern des Landes, der Stadt, interessierten Bürgern und vor allem den Nutzern die feierliche Übergabe des rundum sanierten Dreiseithofes statt. Dieser wird in Zukunft eine bedeutsame Rolle für das gesellschaftliche Leben und die Teilhabe in der Stadt Gröditz sowie der gesamten Region spielen.

Das für die Stadtgeschichte besondere Denkmal auf der Hauptstraße 17 beinhaltet mit dem 1823 erbauten Wohnstallhaus das älteste noch erhaltene Gebäude des Stadtgebietes. Von 2012 bis 2018 erfolgte die umfangreiche Sanierung und Wiederbelebung des Objektes mit Stadtscheune, Veranstaltungshaus sowie Vereins- und Bibliothekshaus. Neben der finanziellen Unterstützung durch Bund und Land trug auch die STEG als langjährige Begleiterin der Stadt ihren Anteil zum Gelingen des in vielerlei Hinsicht einmaligen Gesamtprojektes bei.

Ansprechpartner:
Projektleiter Bernd Große
bernd.grosse@steg.de

Dreiseithof in Gröditz, Foto: die STEG

historische Kleidung "freier Bauern", Foto: die STEG

Herr Bürgermeister Reinicke, Foto: die STEG