Erschließung


Die STEG übernimmt im Auftrag der Kommune die Planung, Ausschreibung und Vergabe der erforderlichen Leistungen im Rahmen eines Erschließungsvertrages (§ 11 BauGB). Die Anlagen werden im eigenen Namen und auf eigene Rechnung erstellt. Dabei legt die Kommune den genauen räumlichen Umfang der Maßnahmen sowie Art, Qualität und den technischen Standard der Erschließungsanlagen fest.

Als Projektsteuerer übernimmt die STEG folgende Leistungen:

  • Festlegung der Rahmenbedingungen mit allen Beteiligten
  • Abschluss der notwendigen Verträge
  • Überwachung der Bauausführung
  • Abnahme der Erschließungsanlagen


Im Ergebnis werden die Erschließungsanlagen gemeinsam mit der Kommune von den bauausführenden Firmen abgenommen und der Kommune übergeben.