Projektvorbereitung

 

Machbarkeitsanalyse und städtebauliche Konzeption
Um die Realisierbarkeit eines Vorhabens beurteilen zu können analysiert die STEG im Rahmen von Machbarkeitsstudien Standort und Umfeld, die vorhandene Bedarfssituation und die Interessen der Eigentümer.

Wohnflächenbedarfsanalyse
Durch eine individuelle Wohnflächenbedarfsanalyse prognostiziert die STEG die zukünftig zu erwartende Nachfrage nach Wohnraum innerhalb eines begrenzten Zeitrahmens und Wohnungsmarktes.

Wirtschaftlichkeitsanalyse
Zur Vorbereitung einer Baulandentwicklung empfiehlt die STEG, die Wirtschaftlichkeit und Umsetzbarkeit rechnerisch zu prüfen. Mit Abverkaufsszenarien und den kalkulierten Gesamtinvestitionskosten wird das wirtschaftliche Ergebnis ermittelt. Dieses wird anschaulich dargestellt und kann mit alternativen Herangehensweisen verglichen werden.

Finanzierungs- und Verfahrensformen
Grundlage für eine erfolgreiche und wirtschaftliche Baulandentwicklung ist ein geeignetes Finanzierungsmodell. Die STEG entwickelt individuelle Finanzierungs- und Leistungsangebote und berät Kommunen bei der Entscheidung für das geeignete Entwicklungsmodell.  

Städtebaulicher Vertrag
Die STEG sichert frühzeitig die einvernehmliche Umsetzung aller Leistungen im Rahmen einer Baulandentwicklung. Neben den Konditionen der Grundstücksneuordnung und den Leistungen zur Gebietserschließung wird die Vor- und Refinanzierung der Kosten geregelt. Die STEG übernimmt die Steuerung und Koordination der Beteiligten.

Projektsteuerung


Die STEG steuert Tiefbaumaßnahmen für kommunale und private Auftraggeber. Die einzelnen Handlungsbereiche werden individuell abgestimmt. Die STEG orientiert sich an den Projektstufen und Handlungsfeldern der AHO* und fungiert als Stabsstelle für ihre Auftraggeber gegenüber allen Projektbeteiligten.

Folgende Maßnahmen und Verfahren werden von der STEG gesteuert:

  • Revitalisierungsverfahren
  • Altlastenmanagement
  • städtebauliche Planung
  • Wettbewerbsverfahren im Städtebau
  • Baugebietsentwicklung im Werkvertrag / Städtebaulichen Vertrag (Planung, Neuordnung und Erschließung)


* Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V.