Stadtentwicklung im Dialog


Zukunftsfähige Stadtentwicklung wird dem Anspruch auf Nachhaltigkeit gerecht, wenn die wesentlichen Zukunftsaufgaben der Kommune im Dialog mit der Bürgerschaft entwickelt werden. Die Einbindung lokaler Aktivitäten und Kenntnisse führt zu einer hohen Akzeptanz der angestrebten Entwicklungsziele und in der Folge zu mehr Sicherheit in der Planung und Umsetzung von Projekten.

Der Gesetzgeber hat die Beteiligung von Bürgern und Betroffenen im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen festgelegt. Daneben existieren freiwillige oder formelle Beteiligungsverfahren.

Unter STEG Akademie finden Sie die Seminare der STEG-Akademie zum Thema Bürgerbeteiligung.

Die 10 Erfolgsfaktoren der Bürgerbeteiligung

  1. Festlegung der Ziele des Beteiligungsprozesses

  2. Klärung von Erwartungshaltungen gegenüber dem Beteiligungsprozess

  3. Frühzeitige Einbindung der Bürgerschaft

  4. Transparente Strukturen

  5. Definition von Zeitplan, Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten

  6. Transparente, öffentlichkeits­wirksame Kommunikation und Aufbau eines Informationsnetzwerkes

  7. Begleitung und Unterstützung durch kompetente neutrale Moderation und Fachkompetenz

  8. Transparente Entscheidungsabläufe sicherstellen

  9. Umsetzung von Projekten fördern

  10. Motivation durch Beteiligung und Mitwirkung an der Umsetzung von Teil- oder Kleinprojekten

Die Leistungen der STEG

  • Beratungsleistungen zu Beteiligungsmodellen und Projekten
  • Gemeinderatsklausuren zur Stadt- und Gemeindeentwicklung
  • Individuelle Beteiligungsangebote
       - Bürgerforen, Bürgerversammlungen
       - Stadtspaziergänge, Ortsbesichtigungen
       - Workshops
       - Zukunftswerkstätten u.a.
  • Stadt- und Gemeindeentwicklungskonzepte im Dialog
  • Integrierte Entwicklungskonzepte mit Bürgerbeteiligung
  • Konzepte und Strategien für Bürger- (Energie-) Genossenschaften
  • Öffentlichkeitsarbeit