Kontakt

Stuttgart

T 0711-21068-0
info@steg.de

Dresden

T 0351-25518-0
steg-dresden@steg.de

Heilbronn

T 07131-9640-0
steg-heilbronn@steg.de

Freiburg

T 0761-2928137-0
steg-freiburg@steg.de

Glauchau

T 03763-4400-30
steg-glauchau@steg.de
Seminar Städtebauförderung

Vertiefung der Praxis zur Städtebauförderung 2022 | VWA Baden

 

Bauen Sie Ihr Wissen im Sanierungsrecht und rund um die Städtebauförderung auf

Ziel des Seminars ist es, anhand von Praxisbeispielen zu vermitteln, wie komplexe städtebauliche Sanierungsmaßnahmen erfolgreich beantragt, eingeleitet und gesteuert werden. Sie erfahren welche Maßnahmen gemäß den Städtebauförderrichtlinien gefördert werden können; dazu gehört auch die neue Struktur der Städtebauförderung, die ab 2020 vom Bund und den Ländern erarbeitet wurde.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter:innen der Ämter für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Bauen und Finanzen; ferner an Aufsichts- und Fachbehörden, Planungsbüros, Sanierungsträger, Architekten, Ingenieure sowie Experten von Wohnungsunternehmen, Verbänden und Kammern.

 

Geplant ist die Veranstaltung am:

Dienstag, 12. April 2020

In der VWA Baden | Studienhaus oder Studienforum | Kaiserallee 12 e | 76133 Karlsruhe

Die inhaltlichen Schwerpunkte
  • Prozessablauf: Von der Antragstellung über die Vorbereitenden Untersuchungen bis zur Sanierungsdurchführung
  • Was sind förderfähige Maßnahmen gemäß der in Baden-Württemberg geltenden Städtebauförderungsrichtlinien i.d.F. vom 1.2.2019?
  • Was ändert sich durch die neuen Programme der Städtebauförderung?
  • Wie erfolgt eine gelingende Beteiligung der Bürgerschaft?
  • Städtebauförderung in Baden-Württemberg 2021

sowie einen abschließenden Erfahrungsaustausch der Referenten mit den Teilnehmer:innen

 

Das Seminar ist eine Kooperation der STEG Akademie mit der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Baden in Karlsruhe

 

Die detaillierten Informationen, wie Uhrzeit, das Dozententeam und den Link zur Anmeldung, werden wir mit Erscheinen des Seminarflyers bekannt geben.

Gerne können Sie sich parallel auf der Website der Badischen VWA erkundigen.