Kontakt

Stuttgart

T 0711-21068-0
info@steg.de

Dresden

T 0351-25518-0
steg-dresden@steg.de

Heilbronn

T 07131-9640-0
steg-heilbronn@steg.de

Freiburg

T 0761-2928137-0
steg-freiburg@steg.de

Glauchau

T 03763-4400-30
steg-glauchau@steg.de

Eppingen | Neues Zentrum Altstadt

Kategorie
Stadterneuerung

Neues Leben für das Herz der Stadt

Erneuerung „Innenstadt I“ in Eppingen

Das Herz der Stadt schlägt im Rathaus. Der Wandel der Zeit und verschiedenartigste Notwendigkeiten, wie z.B. erhöhter Platzbedarf durch mehr Mitarbeiter, haben es mit sich gebracht, dass die Stadtverwaltung nicht mehr komplett im Rathaus von Eppingen untergebracht ist. Das bedeutet: Das Rathaus und damit die Innenstadt werden weniger frequentiert und verlieren an Attraktivität und Anziehungskraft.


Konzentration städtischer Leistungen in der Innenstadt

Durch die Aufnahme in das Landessanierungsprogramm 2003 bot sich der Stadt Eppingen die Chance, die Stadtverwaltung zurück in die historische Altstadt zu bringen. Eine Chance, um auch der Innenstadt wieder eine neue Zugkraft zu geben. Mit den bereitgestellten Fördermitteln wurde nicht nur das historische Rathausgebäude umfassend modernisiert und wieder instandgesetzt, sondern es wurden auch – durch zusätzliche Anbauten auf der Westseite – die von der Stadtverwaltung benötigten Räumlichkeiten geschaffen.

Ziele:

  • Konzentration städtischer Leistungen in der Innenstadt
  • Sicherung der Grundversorgung
  • Stärkung des Einzelhandelsangebotes


Leistungen für das Projekt:

  • Entwicklungskonzept für die Innenstadt

 

Informationen zum Projekt:

Instandsetzung und Modernisierung Rathausgebäude

  • 1. Bauabschnitt von Mitte 2005 bis 2008
  • 2. Bauabschnitt von 2009 bis 2010

Kommunale Vorhaben

  • Umwandlung ehem. Gasthaus Schwanen in Bürgerhaus für Vereine und Bildung
  • Umwandlung ehem. Kesselhaus in ein Kulturhaus
  • Modernisierung und Umnutzung des Bahnhofgebäudes zu Wohn- und sozialen Zwecken
  • Neugestaltung des Bahnhofumfeldes
  • umfassende Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an weiteren Gebäuden

Erschließungsanlagen

  • Schaffung neuer Parkierungsanlagen
  • Bau eines neuen Parkhauses
  • Neugestaltung von Straßen- und Platzräumen
  • weitere Maßnahme, wie z.B. die Wiederbelebung der historischen Gärten an der Stadtmauer

Private Vorhaben

  • Sanierung und Modernisierung von Gebäuden und Neubebauung von freigeräumten Flächen durch private Investoren

 

Projektzeitraum: seit September 2003 bis heute

 

Mehr Informationen zum Projekt „Eppingen III – Innenstadt I“: Frau Marie-Luise Bischof